You deactivated JavaScript.
Please activate Javascript.
zmyle
zmyle
zmyle
zmyle
Gutscheinregeln für Verbraucher
www.zmyle.de
Stand: 3.5.2017
Inhalt
1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("Gutscheinregeln") der zmyle UG (haftungsbeschränkt), gesetzlich vertreten durch den Geschäftsführer Alexander Hermann Arend, Rekener Straße 39a, 48653 Coesfeld, Telefon: +49(0)2541/9 387 833, E-Mail: hello@zmyle.de ("zmyle" oder "wir"), gelten für alle Lieferungen und Leistungen ("Services") über das von uns unter www.zmyle.de bereitgestellten Online-Portal sowie die zmyle App (zusammen: "Online-Plattform") gegenüber Kunden, die Verbraucher (§ 13 BGB) sind ("Kunde" oder "Sie"). Die Gutscheinregeln in ihrer jeweils aktuellen Fassung stehen auf der Online-Plattform unter www.zmyle.de/st/giftcard-terms bereit und können dort jederzeit vom Kunden abgerufen und gespeichert werden.
1.2. Alle Vereinbarungen, die zwischen uns und dem Kunden im Zusammenhang mit den Services getroffen werden, sind in diesen AGB und der von uns nach der Bestellung per E-Mail versandten Bestellbestätigung niedergelegt. Mit seiner Bestellung erkennt der Kunde die im Zeitpunkt der Bestellung gültigen Gutscheinregeln an, indem er vor Abschluss der Bestellung durch Aktivierung einer entsprechenden Checkbox deren Geltung bestätigt. Vom Kunden verwendete entgegenstehende Geschäftsbedingungen werden nicht Vertragsbestandteil. Die Daten zu einer Bestellung senden wir Ihnen einschließlich dieser Gutscheinregeln mit der Bestellbestätigung nach Eingang Ihrer Bestellung zu.
1.3. Wir behalten uns vor, jederzeit Änderungen oder Ergänzungen dieser Gutscheinregeln vorzunehmen. Die Bestellung des Kunden wird jedoch zu den jeweils im Zeitpunkt der Bestellung gültigen Gutscheinregeln ausgeführt. Frühere Bestellungen werden durch Änderungen oder Ergänzungen dieser Gutscheinregeln nicht berührt.
1.4. Die alleinige Vertragssprache ist deutsch. Sofern von diesen Gutscheinregeln oder anderen vertragsbezogenen Erklärungen Übersetzungen in andere Sprachen ("Lesefassungen") gefertigt worden sein sollten, ist rechtlich allein die deutsche Fassung maßgeblich.
2.1. Unsere Services richten sich ausschließlich an unbeschränkt geschäftsfähige Personen. In der Geschäftsfähigkeit beschränkte Personen (z.B. Jugendliche vor Vollendung des 18. Lebensjahres) können unsere Angebote nur mit Zustimmung ihres gesetzlichen Vertreters nutzen.
2.2 Auf der von uns zur Verfügung gestellten Online-Plattform werden digitale Wertgutscheine über einen bestimmten Geldwert zum Erwerb von Waren oder Leistungen ("Gutscheine") anderer, bei zmyle als Partner registrierter Unternehmen des stationären Einzelhandels ("Einzelhandelspartner") angeboten. Über die Online-Plattform kann der Kunde die angebotenen Gutscheine bestellen und im Wege des elektronischen Versands an eine von ihm zu bestimmende dritte Person verschenken, die den Gutschein nach Erhalt beim jeweiligen Einzelhandelspartner vor Ort in dessen Ladenlokal einlösen kann ("Beschenkter").
2.3 Neben den in Ziff. 2.2 beschriebenen Leistungen umfassen unsere Services auch die Möglichkeit für den Kunden, den Gutschein durch eine persönliche Mitteilung an den Beschenkten in Form einer begleitenden Textnachricht nebst Foto- oder Videoanhang ("Grußbotschaft") individuell auszugestalten. Zudem ermöglicht zmyle über die Online-Plattform den elektronischen Versand des Gutscheins oder der zu dessen Abruf erforderlichen Informationen an den Beschenkten ("Gutscheinversand"). Dabei erfolgt der Gutscheinversand über einen der zum Zeitpunkt der Bestellung auf der Online-Plattform auswählbaren und ggf. an diese angebundenen elektronischen Kommunikationsdienst (z.B. E-Mail, SMS, WhatsApp). Der Kunde bestimmt den einzusetzenden elektronischen Kommunikationsdienst nach Vertragsschluss im Rahmen einer Wahlschuld (§§ 262ff. BGB). Eine Anbindung an die Online-Plattform stellt zmyle nur für den Gutscheinversand per E-Mail bereit. Alle übrigen elektronischen Kommunikationsdienste für den Gutscheinversand sind durch den Kunden, erforderlichenfalls auf dessen Endgerät verfügbar zu machen; zmyle stellt in diesen Fällen lediglich den Gutschein oder einen hierauf verweisenden Hyperlink in versandfähiger Form bereit. Für die Verfügbarkeit und das Funktionieren der für den Gutscheinversand angebundenen Kommunikationsdienste ist zmyle nicht verantwortlich. Gleiches gilt für die Erreichbarkeit des Beschenkten über den vom Kunden ausgewählten Kommunikationsdienst und das Vorhalten der für dessen Nutzung ggf. beim Beschenkten erforderliche Apps, Software oder Dienste (etwa Messenger-App o.ä.).
2.4 Ersteller der Gutscheine und Schuldner der in den Gutscheinen bezeichneten Waren oder Leistungen ("Gutscheinleistungen") ist ausschließlich der jeweils vom Kunden ausgewählte Einzelhandelspartner. Diese erbringen die Gutscheinleistungen auf der Grundlage eines gesonderten Vertrages ggf. nach Maßgabe ihrer jeweiligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen als eigene Leistungen. Die ggf. für den Gutschein geltenden Bedingungen sind einsehbar in der unter "Info" verfügbaren Beschreibung des jeweiligen Einzelhandelspartners auf unserer Online-Plattform ("Händlerbeschreibung") oder direkt über dessen Webseite. zmyle selbst schuldet nicht die Erbringung oder Lieferung der jeweiligen Gutscheinleistung. Wir verpflichten uns lediglich dazu, dass der jeweilige Einzelhandelspartner dem Beschenkten bei Vorlage eines nach Maßgabe dieser Gutscheinregeln gültigen Gutscheins im Ladenlokal den Abschluss eines Vertrages über die Gutscheinleistung zu den im Gutschein genannten Bedingungen gewährt.
2.5 zmyle ist berechtigt, zur Erbringung seiner Services oder Teilen hiervon Subunternehmer seiner Wahl einzusetzen, wobei zmyle für die durch diese Subunternehmer erbrachten Leistungen verantwortlich ist.
3.1. Die Darstellung der auf der Online-Plattform angebotenen Gutscheine und anderen Leistungen ist kein rechtlich verbindlicher Antrag auf Abschluss eines Vertrags durch zmyle, sondern nur ein unverbindlicher Online-Katalog. Zur Abgabe einer Bestellung über die Online-Plattform muss der Kunde zunächst den von ihm gewünschten Gutschein wählen, indem er über die Auswahlmenüs und/oder vorhandene Freitextfelder Angaben zum gewünschten Einzelhandelspartner (z.B. Stadt, Postleitzahl, Kategorie, einlösender Einzelhandelspartner) sowie Gutscheinwert eingibt. Anschließend kann er, entweder als nicht registrierter Gastnutzer oder nach Registrierung eines Kundenkontos und dortiger Anmeldung, die zum Vertragsschluss erforderlichen Daten (z.B. Name, E-Mailadresse, Geburtsdatum, Anschrift, ggf. weitere freiwillige Angaben und Zahlungsart) sowie ggf. eine Grußbotschaft eingeben. Dabei kann der Kunde jederzeit bis zum Abschluss der Bestellung zu einzelnen Bestellschritten zurücknavigieren und die von ihm gemachten Angaben ändern oder den Bestellvorgang durch Schließen des Browsers abbrechen. Erst mit dem Klick auf den Button "Gutschein kaufen" gibt der Kunde gegenüber zmyle einen rechtlich verbindlichen Antrag auf Abschluss eines Vertrags über die Erbringung von Services durch zmyle ab. Die Angabe der zum Gutscheinversand an den Beschenkten erforderlichen Daten (E-Mail-Adresse, Mobiltelefonnummer, oder Messenger-Kennung des Beschenkten) erfolgt nach Vertragsschluss bei Auswahl des elektronischen Kommunikationsdienstes für den Gutscheinversand.
3.2. Den Eingang der Bestellung bestätigen wir dem Kunden gemäß § 312i Abs. 1 S. 1 Nr. 3 BGB unverzüglich per E-Mail ("Bestellbestätigung"). Mit der Bestellbestätigung kommt noch kein Vertrag mit zmyle zustande. Der Vertrag über die von zmyle erbrachten Leistungen kommt erst zustande, wenn wir innerhalb von maximal einem Kalendertag nach Eingang Ihrer Bestellung diese mit einer in Textform (z.B. E-Mail) verschickten Auftragsbestätigung annehmen oder die Bestellung ausführen, indem wir mit dem Gutscheinversand an Sie und/oder den Beschenkten beginnen. In diesem Fall wird auf den Zugang der Annahmeerklärung nach § 151 S. 1 BGB seitens des Kunden verzichtet. Anderenfalls erlischt der Antrag des Kunden.
3.3 Der Vertragsschluss nach Ziff. 3.2 durch Auftragsbestätigung oder Gutscheinversand erfolgt erst, nachdem Ihre Zahlung nach Maßgabe der Zahlungsbedingungen in diesen Gutscheinregeln eingegangen ist. Andernfalls kommt der Vertrag ebenfalls nicht zustande.
3.4. Hat der Kunde in der Vergangenheit gegen diese Gutscheinregeln verstoßen oder sonst vertragliche Pflichten gegenüber zmyle verletzt, behalten wir uns vor, zukünftige Bestellungen ohne Vorankündigung nicht mehr auszuführen.
4.1 Für die bestellten Gutscheine gelten die Preise am Tag der Bestellung, die in der Bestellbestätigung nochmals ausgezeichnet werden. Alle Preise verstehen sich inkl. der geltenden Mehrwertsteuer und zuzüglich etwaig anfallender Zölle.
4.2. Zahlungen an zmyle werden über PayPal, SOFORT Überweisung oder andere im Rahmen des Bestellprozesses auswählbare Zahlungsdienste ("akzeptierte Zahlungsdienste") geleistet. Andere Zahlarten werden von zmyle nicht akzeptiert. Zahlungen über die akzeptierten Zahlungsdienste erfordern ggf. eine dortige Registrierung und erfolgen auf Grundlage eines gesonderten Vertrages nach Maßgabe der Geschäftsbedingungen des jeweiligen Zahlungsdienstleisters.
4.3. Die von uns gestellten Rechnungen sind sofort fällig und ohne Abzug zahlbar. Die Zahlung gilt erst als erfolgt, wenn der Zahlbetrag erfolgreich bei einem akzeptierten Zahlungsdienstleister für uns verfügbar verbucht ist oder dieser den Zahlungseingang gegenüber zmyle bestätigt hat. Der Kunde gerät in Verzug, wenn er nicht innerhalb von dreißig Tagen nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung oder vergleichbaren Zahlungsaufstellung geleistet hat und er hierauf in der Rechnung oder vergleichbaren Zahlungsaufstellung hingewiesen worden ist. Im Falle des Verzuges sind wir berechtigt, Verzugszinsen für Verbraucher in gesetzlicher Höhe zu berechnen.
4.4. Der Kunde ist zur Aufrechnung gegenüber zmyle nur berechtigt, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, von uns anerkannt worden oder unstrittig sind; dies gilt nicht, wenn es sich um Mängelansprüche des Kunden gegen zmyle aus demselben Vertrag handelt. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur befugt, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertrag beruht.
5.1 Der Gutscheinversand wird, soweit er nicht selbst den Vertragsschluss begründet, unmittelbar nach erfolgreichem Vertragsschluss mit zmyle sowie der vollständigen Angabe sämtlicher zum Gutscheinversand an den Beschenkten erforderlichen Daten durch den Kunden initiiert. Im Fall des Gutscheinversands per E-Mail durch zmyle erhält der Kunde hierüber eine Versandbestätigung.
5.2 Den elektronisch übermittelten Gutschein kann der Beschenkte beim Einzelhandelspartner vor Ort in dessen Ladenlokal einlösen. Bei Vorlage des Gutscheins in digitaler (Anzeige auf dem Display eines mobilen Endgeräts) oder papiergebundener Form (Papierausdruck) schließt der Einzelhandelspartner einen Vertrag über die Erbringung der jeweiligen Gutscheinleistung. Der Gutschein ist übertragbar. Jeder Gutschein ist mit einem eindeutigen Gutschein-Code (z.B. QR-Code) versehen, der dem Einzelhandelspartner ermöglicht, den vorgelegten Gutschein durch Abgleich mit seinem Gutscheinverwaltungssystem als gültig zu verifizieren. Der Anspruch auf den Erhalt der Gutscheinleistung setzt die Gültigkeit des Gutscheins voraus.
5.3 Gutscheine berechtigen nur zur einmaligen Inanspruchnahme der jeweiligen Gutscheinleistung. Nicht durch zmyle vorgesehene Vervielfältigungen oder sonstige missbräuchliche Manipulationen des Gutscheins bzw. des Gutschein-Codes sind nicht gestattet. Bei Zuwiderhandlungen wird der Gutschein ungültig.
5.4 Vorbehaltlich abweichender Regelungen zu Gunsten des Kunden in den Geschäftsbedingungen des Einzelhandelspartners gelten für die Einlösung von Gutscheinen die folgenden Bestimmungen:
  • Gutscheine gelten nicht für solche Waren oder Leistungen, die der jeweilige Einzelhandelspartner durch ausdrücklichen Hinweis in der Online-Plattform als einlösbare Gutscheinleistungen ausgeschlossen hat ("Ausnahmehinweis"). Alle von dem Einzelhandelspartner ausgeschlossenen Leistungen sind in dessen Händlerbeschreibung für den Kunden einsehbar und werden auf jedem Gutschein ausdrücklich bezeichnet.
  • Gutscheine sind spätestens bis zum Ende des dritten vollen Kalenderjahres nach dem Gutscheinversand einzulösen. Danach verlieren Gutscheine ihre Gültigkeit.
  • Wird die Gutscheinleistung von Waren- oder Leistungsgutscheinen nicht vollständig in Anspruch genommen, verfällt der nicht genutzte Gutscheinwert. Bei nicht vollständig aufgebrauchten Wertgutscheinen bleibt das nicht genutzte Restguthaben erhalten. Eine Barauszahlung des restlichen Gutscheinwertes ist ausgeschlossen.
  • Der Gutschein berechtigt den Inhaber nicht zur Inanspruchnahme der Gutscheinleistung zu einem bestimmten und/oder von diesem frei wählbaren Zeitpunkt. Termine für die Lieferung oder Erbringung der Gutscheinleistung sind daher erforderlichenfalls mit dem jeweiligen Einzelhandelspartner abstimmen.
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (zmyle UG (haftungsbeschränkt), Rekener Straße 39a, 48653 Coesfeld, Telefon: +49(0)2541/9 387 833, E-Mail: hello@zmyle.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Website www.zmyle.de elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben) unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Ene der Widerrufsbelehrung
Erlöschen des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem Datenträger befindlichen digitalen Inhalten, wenn der Verbraucher ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt und der Verbraucher seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung durch den Unternehmer verliert.
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (zmyle UG (haftungsbeschränkt), Rekener Straße 39a, 48653 Coesfeld, Telefon: +49(0)2541/9 387 833, E-Mail: hello@zmyle.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Website www.zmyle.de elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben) unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns über die Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
Ene der Widerrufsbelehrung
Erlöschen des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen dann, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns erlischt.
8.1. zmyle steht hinsichtlich des bestellten Gutscheins gegenüber dem Kunden nur für dessen Einlösen durch den Einzelhandelspartner ein, d.h. dass dieser bei Vorlage eines gültigen Gutscheins mit dem Gutscheininhaber einen Vertrag über die jeweilige Gutscheinleistung zu den im Gutschein bezeichneten Konditionen abschließt (sog. Veritätshaftung). Für die Erbringbarkeit der Gutscheinleistung durch den jeweiligen Einzelhandelspartner (sog. Bonitätshaftung) ist zmyle nicht verantwortlich.
8.2 Unbeschränkt auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, haftet zmyle bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Im Übrigen haftet zmyle bei einfacher Fahrlässigkeit nur a) für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sowie b) für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, also einer solchen Pflicht, die den Vertrag prägt und auf Erfüllung durch zmyle der Kunde vertraut. Bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ist die Haftung auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt und die Haftung für mittelbare Schäden, insbesondere entgangenen Gewinn, ausgeschlossen. Dies gilt nicht, wenn zmyle einen Mangel arglistig verschwiegen oder ausnahmsweise eine Beschaffenheitsgarantie übernommen hat, ebenso bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz.
8.3 Keine Gewähr übernimmt zmyle für die vom Beschenkten beim jeweiligen Einzelhandelspartner erworbenen oder in Anspruch genommenen Waren oder Leistungen. Die in einem Gutschein bezeichnete Gutscheinleistung erbringt der jeweilige Einzelhandelspartner gegenüber dem Beschenkten im eigenen Namen und auf eigene Rechnung. Für Pflichtverletzungen des Einzelhandelspartners bei der Leistungserbringung haftet zmyle weder gegenüber dem Kunden noch gegenüber Beschenkten.
9.1. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und des Kollisionsrechts; Art. 3 Abs. 3, Abs. 4 Rom-I-VO bleiben unberührt. Im Geschäftsverkehr mit Verbrauchern mit Wohnsitz in der Europäischen Union ist ausnahmsweise auch das Recht am Wohnsitz des Verbrauchers anwendbar, wenn es sich um zwingende verbraucherschutzrechtliche Bestimmungen handelt.
9.2. Der Gerichtsstand ist Münster, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthaltsort des Kunden zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.
10.1. Die Kommunikation mit dem Kunden erfolgt in der Regel per E-Mail.
10.2. Änderungen des Vertrags mit dem Kunden einschließlich dieser Gutscheinregeln bedürfen ebenso wie etwaige vertragsbezogene Erklärungen des Kunden oder zmyle der Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail).
10.3. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden einschließlich dieser Gutscheinregeln ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. In diesem Fall finden die gesetzlichen Bestimmungen Anwendung.
10.4. Die Übertragung von Rechten und Pflichten, die dem Kunden aus einem mit uns abgeschlossenen Vertrag zustehen, bedarf der Zustimmung durch zmyle, die nur aus wichtigem Grund verweigert werden darf. Dies gilt insbesondere für Mängelansprüche des Kunden gegenüber zmyle.
Download: Widerrufsformular
zmyle ug (haftungsbeschränkt)